Aktuelles

Lindenhock

Kaum sind die Sommerferien vorüber, schon hatten wir unseren nächsten Event.
Der Lindenhock wurde von uns nun schon zum zweiten Mal an der Stadthalle veranstaltet und war wie letztes Jahr ein großer Erfolg.

Am Freitag eröffnete die Jugendkapelle aus Reichenbach das Programm. Leider kam dann der erste Regen und die Reichenbacher musste ihren Auftritt jäh beenden. Die Jugendkapelle aus Ottenheim hat daraufhin auf der Bühne in der Stadthalle Platz genommen. Den musikalischen Abschluss bildete die Schorleband aus Mahlberg.

Wittmann’s Catering sorgte an beiden Tagen für das leibliche Wohl und wir vom Musikverein hatten unseren berühmten Cocktailstand aufgebaut. Als Nachtisch kamen unsere Crêpes bei den Besuchern sehr gut an.

Der Samstag stand ganz unter dem Zeichen der Familie. Für Alt und Jung war alles Mögliche geboten. Unsere Jugendkapelle Mahlberg-Kippenheim hat das Programm zu Kaffee und Kuchen eröffnet. Vier Tanzgruppen von Dance Surprise aus Mahlberg haben das Nachmittagsprogramm sehr bereichert. Kinderschminken und eine Tombola rundeten das Angebot ab.
Abends sorgten die Musikvereine Oberschopfheim und Malterdingen für musikalische Leckerbissen.

Wir möchten uns bei allen Mitwirkenden und Besuchern bedanken, ohne euch wären zwei so schöne Festtage nicht möglich gewesen.

Workshop für Klarinetten

Sommerpause für den Musikverein, heißt nicht, dass wir nicht üben.

Dirigentin Melanie Huber hat die Klarinetten zu einem besonderen Workshop eingeladen. 12 Klarinettistinnen und Klarinettisten sind dem Ruf gefolgt und haben einen Vormittag lang vieles über Fingertechnik, Atmung, Haltung und Artikulation gelernt.

Wie bereite ich mich auf die Proben vor? Was hat ein Trinkhalm mit Atemtechnik an der Klarinette zu tun? Wie gelingt ein starkes und ausdrucksvolles Stakkato?

Die gelernten Grundtechniken wurden auch gleich in Trios, Quartetten und Quintetten umgesetzt und jeder hat gespürt, wie sich die gelernten Übungen umsetzen lassen. Zuletzt haben wir auch schon ein Musikstück für das nächste Frühjahreskonzert geübt.

Bei all dem Üben durfte auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommen. Mit selbst gebackenem Kuchen und Getränken konnten wir uns in der Pause und zum Ende stärken.

Es war ein toller, lehrreicher Vormittag und wir werden so einen Workshop bestimmt wiederholen. Vielen Dank Melanie!

Abschlussprobe

Dieses Jahr fand unsere Abschlussprobe am ersten Freitag in den Sommerferien statt. Wie immer probte die Jugendkapelle gemeinsam mit dem „großen“ Orchester.

Die Bühne der Stadthalle war zum Bersten gefüllt mit probewilligen großen und kleinen Musikerinnen und Musikern. Dirigentin Melanie Huber hat zusammen mit Jugendkapellendirigentin Daniela Weber drei Musikstücke für die einstündige Probe ausgesucht. Aus dem Repertoire der Jugendkapelle wurde der Raiders Marsch, die Titelmelodie von Indiana Jones und die allseits bekannte Titelmelodie des Spielfilmes Forest Gump geprobt. Melanie Huber gab den Musikerinnen und Musikern kleine Tipps und korrigierte einige Dynamikfehler. Aus den Musikstücken des großen Orchesters wurde Winnetou und Old Shatterhand geprobt.

Damit die Geselligkeit nicht zu kurz kam wurde im Anschluss an die Probe gemeinsam gegessen und getrunken. Auch das durchwachsene Wetter tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Bei gemeinsamen Gesprächen ließ man das erste halbe Jubiläumsjahr Revue passieren und so verging der Abend viel zu schnell.

Wir wünschen allen einen schönen Sommer und wir freuen uns schon auf die zweite Hälfte unseres Jubiläumsjahres.

Hock im Städtle

Am letzten Wochenende vor den Sommerferien war es so weit: Der erste Hock im Städtle stand an. Der Stadtfestablöser wurde von der Stadtverwaltung in Absprache mit den Vereinen vom ersten Oktoberwochenende auf das letzte Wochenende vor den Ferien gelegt.

Das Wetter war großartig und so strömten die Besucher auf das Fest. Bei uns gab es Gyros, Wust, Currywurst, Fladenbrot, Crêpes und natürlich leckere Cocktails. Die Besucher des Hocks im Städtle fanden unser Angebot wohl lecker und abwechslungsreich und so bildeten sich schon bald Schlangen mit hungrigen und durstigen Festbesuchern. 

Gegen Abend wurde dann der Cocktailstand zum wahren Dauerbrenner bei den Gästen. 

Am Sonntag ging es dann auch gleich wieder in die Vollen. Die Herzblutmusikanten spielten auf der Bühne auf und viele Hockbesucher nutzten die aufgestellten Biergarnituren und aßen bei uns zu Mittag. 

Für uns war der Hock im Städtle ein voller Erfolg und wir haben das Wochenende trotz der vielen Arbeit sehr genossen. 

An dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank an alle Helfer, die mit uns das Fest gerockt haben und an alle Besucher, die uns unterstützt haben.

JuKa Mahlberg-Kippenheim trotz der Hitze auf dem Schulfest der Grundschule Kippenheim-Schmieheim

Bei hochsommerlichen Temperaturen nutzte die JuKa Mahlberg-Kippenheim das Schulfest der Grundschule Kippenheim-Schmieheim, um etwas Werbung für die Blasmusik im Allgemeinen und den Musikverein Kippenheim im Besonderen zu machen. Da es auf der Bühne im Schlosspark in Schmieheim zu heiß war, wurden die Instrumente kurzerhand unter dem nächsten Baum ausgepackt. Dort gab die Gruppe noch ein letztes Mal vor den Sommerferien ihr aktuelles musikalischesProgramm zum Besten.

Projektkonzert war ein großer Erfolg

Am 01. Juli war es endlich soweit: das Konzert mit unseren ehemaligen Musikern konnte starten.

Die Stadthalle in Mahlberg war mit Kinoplakaten und Blumen von Floristik Wildkraut geschmückt und im Außenbereich standen Biergarnituren und ein Barwagen bereit. Birgit Bührer hatte mit ihrem Team des Partyservices für die Bewirtung nach dem Konzert alles vorbereitet.

Als die Konzertbesucher die Stadthalle betraten, wurden sie mit frischem Popcornduft empfangen und konnten sich so für die Filmmusik, die beim Konzert zum Besten gegeben wurde, in Stimmung bringen.


Nach der Begrüßung durch Daniela Weber wurde das Konzert mit “Zarathustra 2001” bombastisch eröffnet. Am Konzert nahmen ca. 30 ehemalige Musikerinnen und Musiker teil, auch Reinhard Funk unser ehemaliger Dirigent, hatte sich dem Klarinettenregister angeschlossen. Zudem spielten noch 5 Familienangehörig von aktiven und ehemaligen Musikern mit. Gabriel an der Trompete hatte an diesem Abend sein erstes Konzert mit dem „großen“ Orchester.


Mit “At Worlds End” wurden die Konzertbesucher in die Welt der Piraten versetzt und mit “Spirit – der wilde Mustang” gab es Musik von einem Zeichentrickfilm. Danach folgte ein wahrer Dauerbrenner. “James Bond 007” hat der Musikverein Mahlberg immer wieder einmal im Programm.

Einen Höhepunkt setze die Sängerin Maddy Eichhorn mit dem Lied “Skyfall” zum gleichnamigen James-Bond-Film. Als letztes Musikstück stand “Moments for Morricone” auf dem Programm. Das Publikum riss es buchstäblich von den Stühlen und forderte eine Zugabe. Mit der Filmmusik zu “Winnetou und Old Shatterhand” waren die Zuhörer aber noch nicht zufrieden und so gab es als zweite Zugabe die Musikerhymne “Wir Musikanten”.


Sibylle Keßler führte mit Anekdoten durch das Programm, welche manchen Musikern und Zuhörern immer wieder ein Lächeln aufs Gesicht zauberte.

Danach strömte das Publikum und die Musikerinnen und Musiker ins Freie um sich zu stärken und bei viel Spaß und guten Gesprächen den Abend ausklingen zu lassen.

JuKa Mahlberg-Kippenheim unterhält die Besucher des Bockbierfestes in Kippenheim

Im Rahmen des Kippenheimer Bockbierfestes unterhielten die Nachwuchsmusiker aus Mahlberg und Kippenheim die Besucher des „Familientags“. Ein tolles Heimspiel für die Kippenheimer Musiker der Jugendkapelle! Einige erwachsene Musiker des Musikvereins Kippenheim nutzten diesen Auftritt, um die Jugendkapelle besser kennen zu lernen. Sie unterstützten die Nachwuchsmusiker in den letzten beiden Proben und beim Auftritt. Dafür herzlichen Dank! Ein Dank auch an die anwesenden Familien und Freunde der Nachwuchsmusiker, die die musikalischen Darbietungen mit viel Applaus bedachten.

Der schönste Auftritt des Jahres

Am letzten Samstag war es so weit: wir hatten den schönsten Auftritt des Jahres!

Wir durften bei der Trauung unserer Klarinettistin Julia und ihrem Mirko musizieren. In der evangelischen Kirche in Mahlberg durften wir beim Einzug und dem Auszug des Brautpaares spielen und auf Schloß Mahlberg haben wir den Sektempfang umrahmt.


Das Brautpaar dirigierte, auf Wunsch von Julia, den Marsch „Schwarzwälder Buben“. Danach erhielten Julia und Mirko die traditionelle „Kieskanne“ als Geschenk des Musikvereins überreicht und zudem gab es noch unser „Just-Married-Wandersparschwein“ mit dem Geldgeschenk der Musikerkolleginnen und -Kollegen.


Wir wünschen euch von Herzen alles Gute für euren neuen gemeinsamen Lebensweg!

Schnupperprobe für Kinder

Unter dem Moto „7 Gründe ein Instrument zu lernen“ haben wir am 20.06.2023 alle Kinder ab 7 Jahren, Jugendliche und Erwachsene in die Stadthalle eingeladen.

Um 18.30 Uhr gings los. Während die Jugendkapelle fleißig im vorderen Teil der Stadthalle probte, wurden im hinteren Bereich Instrumente ausprobiert. Man konnte alles ausprobieren, was man wollte: Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Tenorhorn, Waldhorn, Posaune und Schlagzeug. Viele Kinder nutzten die Gelegenheit gleich alles auszuprobieren und wurden von erwachsenen Musikerinnen und Musikern dazu angeleitet. Sogar einige Erwachsene ließen sich die Instrumente zeigen und probierten fleißig mit.


Alles in allem war die Veranstaltung ein großer Erfolg und wir hoffen, dass wir einige Kinder für das musizieren begeistern konnten.

Falls ihr am 20.06. keine Zeit hattet, dann kommt doch einfach an einem Dienstag ab 18.30 Uhr in die Stadthalle zur Jugendkapellenprobe oder setzt euch mit unseren Jugendleitern per Mail unter jugendleiter@musikverein-mahlberg.de in Verbindung.

Probetag für das Projektkonzert

Am Sonntag, den 18.06.2023 war es soweit. Wir haben einen Probetag für unser Projektkonzert zusammen mit ehemaligen Musikern veranstaltet. Im Vorfeld haben wir ca. 200 Einladungen an ehemalige Musikerinnen und Musiker verschickt, ob sie nicht mal wieder Lust hätten, mit uns zu musizieren. Fast 30 haben zurückgemeldet, dass sie gerne dabei wären. Seit Mai kommen die Ehemaligen, die in Mahlberg und Umgebung wohnen, zu den Dienstagsproben und am Sonntag reisten auch diejenigen an, die etwas weiter weg ein neues zu Hause gefunden haben.

Es war ein großes Hallo und Willkommen, als die Musiker in die Stadthalle zur Probe kamen. Jeder freute sich, alte und altbekannte Gesichter wieder zu sehen.

Melanie Huber hat alle Konzertstücke geprobt und hat viel Lob verteilt. So ging der Vormittag schnell vorüber und wir haben uns alle gemeinsam bei Schnitzel, Grillkäse und Salat gestärkt. Leider war die Mittagspause zu kurz, um mit allen ein ausgiebiges Gespräch zu führen.

Bei sommerlichen Temperaturen ging es dann wieder ans gemeinsame Proben. Da alle konzentriert und motiviert mitgearbeitet haben, konnten wir die Probe früh beenden und die guten Gespräche bei Kaffee und Kuchen fortsetzen.

Es war ein schöner Sonntag und alle Beteiligten freuen sich nun umso mehr auf das Projektkonzert am 01. Juli.

Übrigens: das Konzert beginnt um 19 Uhr und der Eintritt ist frei.
Nach dem Konzert ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Wir freuen uns auf euch!

„Mister X“ – Spiel

Am Samstag, den 17.06.23 war eine Gruppe Detektive von Jungmusikerinnen in Kippenheim und Mahlberg unterwegs. Ihr größtes Ziel war es Mister X zu schnappen. Diese Mister-X-Gruppe war ebenfalls unterwegs und musste sich gut vor den Detektiven verstecken. Mit rätselhaften Aufgaben, viel Fußweg und Spaß endete die Schnitzeljagd in Kippenheim auf dem Spielplatz mit einem gemeinsamen Picknick. Zustande kam diese Aktion durch die Kooperation mit dem Musikverein Kippenheim. Einige Jungmusikerinnen von Kippenheim spielen nun seit geraumer Zeit in unsere Jugendkapelle mit und bereichern somit unsere Jugendkapelle sehr. Ein schöne gemeinsame Aktion, die die Gemeinschaft stärkte.

Wir können nicht nur Musik – Wir können auch Kameradschaft !

Unter diesem Motto haben wir am Mittwoch, den 17.05.2023 eine Weinprobe für alle interessierten Musikerinnen und Musiker mit Partner veranstaltet. Johannes Jäger führte uns mit sechs verschiedenen Weinen durch den Abend. Er präsentierte uns nicht nur seinen eigenen Secco, sondern auch Weine der Weingüter Isele und Weber und sogar einen Württemberger Rotwein. Das, auf die Weine abgestimmte Essen, wurde von den Musikerinnen Claudia Gißler, Sibylle Keßler und Silvia Wurth, die auch den Proberaum in der Stadthalle wunderschön dekoriert hatte, gerichtet. So konnte man seinen Gaumen nicht nur mit edlen Tropfen, sondern auch mit schön angerichtetem Fingerfood verwöhnen.

Johannes Jäger gab sein Wissen über die Weine, deren Herstellung und die Aufzucht der Reben gerne weiter und alle Anwesenden hörten gespannt zu. Zum Schluss durften dann noch die Reste in den Flaschen in gemütlicher Runde genossen werden.

Alle waren sich einig, dass es ein gelungener Abend mit viel Spaß und netten Gesprächen war.

Nach dem Konzert ist vor dem Konzert

Frei nach dem abgewandelten Zitat von Sepp Herberger proben wir für unser Projektkonzert am 01. Juli 2023. Für dieses Konzert haben wir fast 250 ehemalige Musikerinnen und Musiker angeschrieben und nachgefragt, ob sie Lust hätten mit uns zu musizieren. 30 ehemalige Musikerinnen und Musiker haben spontan mit ja geantwortet. 

Das Projektteam, bestehend aus Annette Burger, Sibylle Keßler, Petra Weißwurm und Silvia Wurth haben Mails mit Noten verschickt, Noten verteilt, Instrumente ausgegeben und die Planung für die Proben übernommen.

Seit dem 09.05.2023 kommen die Ehemaligen, die in der Nähe wohnen, dienstags zu den Proben. Es ist ein großen Hallo und Willkommen. „Wir freuen uns auf jeden Dienstag und es ist super spannend“ sagt eine Musikerin.  Da die Bühne in der Stadthalle nicht mehr ausreicht haben wir unsere Proben wieder nach unten in die Halle verlegt.

Wir freuen uns auch schon auf unseren großen Probetag am 18.06., wenn die Musikerinnen und Musiker kommen, die einen längere Anfahrt haben.

JuKa unterhält die Bewohner des Pflegeheims

Letzten Dienstag ist unsere JuKa zu einem für viele Akteure neuen Ziel aufgebrochen: es stand ein Konzert für die Bewohner des Pflegeheims auf dem Programm. 
Im Pflegeheim wurden wir sowohl von den Bewohnern als auch von den Mitarbeitern sehr herzlich empfangen. Als wir uns im Atrium eingerichtet hatten war auch unser Publikum schon bereit. 
Die Bewohner des Pflegeheims hatten sichtlich Spaß an den musikalischen Darbietungen unserer jungen und erfrischenden Gruppe. Dirigentin Daniela Weber erläuterte das eine oder andere Stück etwas näher und machte die Zuhörer auf die Besonderheiten der jeweiligen Stücke aufmerksam. Insbesondere bekannte Melodien wie z.B. „Ode to Joy“ von Ludwig van Beethoven, das bekannte Spiritual „When the Saints“ sowie die Melodie aus Mary Poppins „Supercalifragilistic …“ wurden mit herzlichem Beifall bedacht.
Nach etwa 45 Minuten beendeten wir unser Konzert mit dem bei den ca. 30 Musikern der Jugendkapelle sehr beliebten „Power Rock“.

Vielen Dank noch einmal den Pflegeheimmitarbeitern und den Bewohnern für den herzlichen Empfang. Wir kommen bestimmt wieder einmal zu euch!

7 Gründe ein Instrument zu lernen

# Musik macht Spaß
# Musik fördert Ausdauer und Konzentrationsfähigkeit
# Du kannst Deiner Kreativität freien Lauf lassen
# Musizieren trainiert das Gehör und die Motorik
# Musik sorgt für Erfolgserlebnisse und Anerkennung
# aus Musik entstehen Freundschaften fürs Leben
# Musik macht einfach glücklich!

Vorspielnachmittag unserer Jugend

Im Mai steht ein großer Termin für unsere Jugendabteilung an. Der große Vorspielnachmittag. Von den Flötenkindern bis zur Jugendkapelle und unseren Erwachsenen in Ausbildung, jeder darf auf die Bühne und sein Können unter Beweis stellen. Beim Betreten der Stadthalle spürte man schon die große Nervosität der Kinder und Jugendlichen. Jugendleiterin Lena Müller begrüßte alle Anwesenden und führte zusammen mit Jonas Obergföll durch das Programm.


Den Auftakt machte die Jugendkapelle unter der Leitung von Daniela Weber. Mit einem schwungvollen Marsch wurde der Nachmittag eröffnet. Nach zwei weiteren Musikstücken durfte die Jugendkapelle die Bühne verlassen und machte den einzelnen Instrumentengruppen Platz.

Die Blockflötenkinder machten nun den Anfang. Die sechs Kinder werden von Nicola Herzog an der Blockflöte unterrichtet. Danach folgten unsere vier Querflötenzöglinge, die einzeln und gemeinsam (unterstützt durch Silvia Wurth) musizierten.

Die tiefen Blechblasinstrumente waren die nächsten. Unter der Leitung von Ausbilder Hans Burg präsentierten sich Marc, Joanna und Lea. Am Tenorhorn spielten Mikka und Tim. Die beiden Brüder Raphael und Christoph spielten unter anderem „Tom Dooley“ an Posaune und Bass. Ein weiteres Brüderpaar spielte ein Duett mit Trompete und Posaune.

Dann kam ein Novum: Pia Löffler und Nadine Braunstein sind die ersten Erwachsenen, die der Musikverein ausbildet. Pia Löffler am Tenorsax und Nadine Braunstein am Es-Alt-Saxophon. Beide werden von Petra Weiswurm unterrichtet. Die jugendlichen Saxophonschüler stellten sich danach einzeln vor.


Danach kamen die Trompeten an die Reihe. Leider nur einer, da der andere erkrankt war. Die vier Schlagzeuger machten den Abschluss.

Nach 75 abwechslungsreichen Minuten wurden Kristian Kempe und Mira Fuchs das Juniorabzeichen verliehen.


Die Jugendleiter Lena Müller und Julius Wiederkehr dankten Daniela Weber und Katharina Streck für ihren Einsatz für die Jugendkapelle und ein weiterer Dank ging an die Ausbilder.

Bei Kaffee, Kuchen und Kaltgetränken konnten sich alle Musikanten und Zuhörer stärken und den Nachmittag gemütlich ausklingen lassen.

Maiwecken

Jedes Jahr am 1. Mai steht einer unserer liebsten Traditionstermine an. Das Maiwecken.

Um 6 Uhr war Treffpunkt an der Stadthalle. Rund 25 Musikerinnen und Musiker machten sich auf den Weg um bei verschiedenen Freunden und (Ehren-)Mitgliedern des Musikvereins zu musizieren. Das Musikstück „Der Mai ist gekommen“ wurde natürlich an jeder Station gespielt.
Wie sich das anhört kann man hier sehen & hören: VIDEO
Danach folgten abwechselnd verschiedene Märsche wie „Flott Voran“, „Arosa“, „Felsenfest“ und „Schwarzwälder Buben“. Bei Bürgermeister Dietmar Benz gaben wir den „Bürgermeistermarsch“ zum Besten. Besonders vom Schloss Mahlberg waren wir in fast ganz Mahlberg zu hören.

Im Pflege-Centrum Mahlberg wurden wir von den Bewohnerinnen und Bewohnern freudig empfangen. Zum Teil unterbrachen sie sogar extra das Frühstück um uns zuzuhören. Das Pflegezentrum bewirtete uns danach auch noch mit Kaffee und Keksen. Vielen Dank dafür. Auch an anderen Stationen wurden wir mit Verpflegung und Getränken überrascht. Hier möchten wir uns herzlich bei den Familien Heinz Kiesel, Clemens Küntzler und Ferdinand Kiesel bedanken. 

Es ist immer wieder schön zu sehen, wie sich Fenster öffnen und Männer, Frauen und Kinder auf die Straße kommen oder an den Fenstern und Türen stehen um uns zu zuhören. Das bestätigt uns darin, dass wir einen solch traditionellen Auftritt auch weiterhin wahrnehmen sollen.

Uns hat es auf jeden Fall großen Spaß gemacht.

Erfolgreiche Mahlberger Nachwuchsmusiker

Am Donnerstag, 27.04.2023 fand die Ehrungsfeier der Stadt Mahlberg für erfolgreiche Kinder, Jugendliche und Erwachsene statt.

In diesem Rahmen wurden auch 6 Nachwuchsmusiker für die erfolgreich abgelegte Prüfung des Jungmusikerleistungsabzeichens in Bronze ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle an Emilie Bildner, Joanna Binder, Katrin Otto, Maxi Scheer, Gabriel von Türckheim und Lea Zimmermann zur von Herrn Bürgermeister Benz vorgenommenen Ehrung.

Unsere Jugendkapelle hat die Ehrungsveranstaltung mit dem Gospel „When the Saints“, dem Titel „Supercalifragilistic“ aus dem Film Mary Poppins, dem „Stratford March“ sowie dem bekannten Shanty „Wellerman“ bestens umrahmt und so für einen angemessenen Rahmen gesorgt.

Frühlingsfest in Oberschopfheim

Am vergangenen Sonntag, 23.04.2023 unterhielten wir die Gäste beim Oberschopfheimer Frühlingsfest. Von 14 Uhr bis 16 Uhr starteten wir unter anderem mit den poppigen Stücken „Let me entertain you“, „KultTour“ und „Michael“ in die Sommersaison. Natürlich durfte auch volkstümliche Blasmusik nicht fehlen und das Publikum freute sich unter anderem über den „Astronautenmarsch“, die „Kuschelpoka“ sowie die bekannten Titel „Wir Musikanten“ und „Böhmischer Traum“. Bei diesen Titeln erwies sich das aufmerksame Publikum als textsicher und verwandelte sich spontan in einen Chor. Auch unsere Solisten Dominik Küntzler („My Dream“) sowie Bruno Kunz („You raise me up“) konnten glänzen.

Vielen Dank dem Musikverein Oberschopfheim für die Einladung sowie den zahlreich mitgereisten Fans für die Unterstützung.

100 Jahre TuS Mahlberg – herzlichen Glückwunsch!

Auf musikalische Weise gratulierte am vergangenen Freitag, 21.04.2023 eine Klarinetten-Gruppe dem TuS Mahlberg zu seinem 100jährigen Vereinsjubiläum. Zu sechst umrahmten sie das Festbankett mit feierlichen und flotten Melodien und sorgten so für einen festlichen Rahmen.
Vorstandsmitglied Daniela Weber ging in ihren Grußworten außerdem auf das gute Verhältnis des Musikvereins zum TuS Mahlberg ein.

Herzlichen Glückwunsch dem TuS noch einmal an dieser Stelle und weiterhin eine erfolgreiche sportliche Zukunft.

Erstkommunion

Es ist für uns schon zu einer Tradition geworden. Wir durften heute die Erstkommunionkinder vom Kindergarten St. Anna zur katholischen Kirche St. Leopold begleiten. Auf der Strecke zur Kirche spielten wir den Prozessionsmarsch „Sancta Maria“.

Es ist immer schön zu sehen wie die Kinder sich auf das große Fest freuen.

Nach der Messe unterhielten wir die Kinder und ihre Gäste noch mit einigen Märschen vor der Kirche.
Dieses Jahr feierten auch drei Jungmusiker von uns die erste heilige Kommunion. Marc Gißler an der Posaune, Christoph Weber an der Tuba und Jonas Studer an der Trompete. Der ganze Musikverein Mahlberg gratuliert euch zu eurem Fest.

Altpapiersammlung

Die Altpapiersammlung hat (natürlich) trotz des schlechten Wetters stattgefunden: zahlreiche kleine und große Helfer sammelten unbeeindruckt vom Regen das bereitgestellte Papier in Mahlberg und Orschweier ein und hatten viel Spaß dabei.


Auch dieses Mal wurde das Papier und die Kartonagen fein säuberlich getrennt in die Container verbracht. Dies ist natürlich extrem zeitaufwendig beim Entladen der Sammelfahrzeuge. Schlussendlich lohnt sich aber der Mehraufwand durch einen deutlich höheren Verkaufserlös.


Ein herzliches Dankeschön an ALLE, die uns uns auf vielfältige Art und Weise (wieder) unterstützt haben.

Und wie im Fußball ist “nach der Altpapiersammlung” dann schon wieder “vor der Altpapiersammlung”: die nächste Altpapiersammlung findet am 14.10.2023 statt.
Es ist also genügend Zeit, wieder kräftig “Papier” zu sammeln!