Aktuelles

Musikalische Bereicherung von Weihnachtstreff und Weihnachtsmarkt

Alle Jahre wieder – findet in Mahlberg der Weihnachtstreff am 2. Adventssonntag und der Weihnachtsmarkt am Montag danach statt. Ein schöner Brauch, den der Musikverein Jahr für Jahr auf vielfältige Weise musikalisch bereichert. 

Dieses Jahr haben es fortgeschrittenen Blockflötenkinder Anna, Lena und Luci zusammen mit Nicola Herzog sowie unsere Nachwuchsmusiker Emelie, Christoph und Raphael übernommen, in der Rathaushalle die Besucher zu begeistern. Im Freien sorgten unsere Blechbläser sowohl am Sonntag als auch am Montag mit stimmungsvoller Musik für das passende Ambiente.

Zahlreiche große und kleine Zuhörer haben sich über dieses Engagement sichtlich gefreut.

Vielen Dank allen Mitwirkenden, den Eltern und den Ausbildern!

Spende der Julabo-Stiftung für unsere Jugendabteilung

Einer Initiative unseres Nachwuchsmusikers Luc ist es zu verdanken, dass unsere Jugendabteilung eine Spende der Julabo-Stiftung über 1.500 Euro erhielt. Mit diesem Geld werden wir unsere Nachwuchsmusiker mit Fleece-Jacken ausstatten. So können sie sich künftig bei ihren Auftritten in einem einheitlichen Look präsentieren.

Die Spendenübergabe war für Luc, Julius (Jugendleiter) und Dominik (Vorstand) ein aufregendes Ereignis.

Vielen Dank der Julabo-Stiftung für dieses tolle Engagement!

1.500 Euro Spende für den Kinder- und Familienhospizverein Ortenau e.V.

Im Rahmen der Dankandacht zum Ausklang seines 125-jährigen Jubiläums hatte der Musikverein Mahlberg um Spenden für den Kinder- und Familienhospizverein Ortenau e.V. gebeten. Die Besucher der Dankandacht kamen diesem Aufruf gerne nach und so konnte der Verein die stolze Summe von 1.500 Euro an den Verein übergeben.

Über dieses tolle Ergebnis freuen sich die Vorstände Daniela Weber, Silvia Wurth, Dominik Küntzler und Michael Bakenhus (v.l.) zusammen mit Wolfgang Stippich vom Kinder- und Familienhospizverein Ortenau e.V.

Musikalische Früherziehung wieder gestartet!

Durch Corona kam so einiges zum Erliegen – auch unser gesamtes Angebot an Kinder, die für den eigentlichen Instrumentalunterricht noch zu jung sind. Während der Blockflötenunterricht recht schnell wieder organisiert werden konnte, dauerte es mit der musikalischen Früherziehung etwas länger.

Inzwischen haben wir auch dieses Angebot wieder im Programm. Seit Oktober treffen sich immer montags bis zu 10 Kinder im Vorschulalter, um spielerisch die Welt der Musik zu entdecken.

Die Bilder zeigen die Kinder und Gruppenleiter beim gemeinsamen Begrüßungslied sowie dem bei den Kindern sehr beliebten „Igel-Tanz“.

Ein herzliches Dankeschön an unsere Kursleiterinnen Nicola Herzog (Blockflötenunterricht) sowie Katharina Streck und Tanja Lehmann (musikalische Früherziehung) für dieses tolle und für uns und die Kinder sehr wertvolle Angebot.

Theorie-Kurs für das Junior-Abzeichen erfolgreich abgeschlossen

Vergangenen Freitag haben 6 unserer Nachwuchsmusiker den Theorie-Kurs für das Junior-Abzeichen erfolgreich abgeschlossen. Das Junior-Abzeichen stellt das erste von insgesamt 4 möglichen Abzeichen dar (Junior, Bronze, Silber und Gold). Neben der Theorie-Prüfung, die die Teilbereiche Musiklehre, Rhythmik und Gehörbildung umfasst, ist auch eine praktische Prüfung abzulegen. Diese Prüfung haben die Musiker teilweise bereits abgelegt, teilweise erfolgt die Prüfung in den nächsten Wochen.

Ein großes Dankeschön an Katharina Streck und Pia Löffler, die die Musiker mit viel Geduld auf die Prüfung vorbereitet haben. Unseren erfolgreichen Nachwuchsmusikern herzlichen Glückwunsch!

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne

Wie jedes Jahr an St. Martin durften wir für die Kindergartenkinder der Kita St. Anna in Mahlberg musizieren. Leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung und der Laternenumzug musste ausfallen. Kurzerhand haben wir im Anschluss an den Gottesdienst der kath. Kirche mit den Kindergartenkindern die Martinslieder in der Kirche gespielt. Die Kinder zogen dann in einer kleinen Prozession mit ihren Laternen durch die Kirche.

Danach durften wir uns mit einer Wurst und Glühwein/Kinderpunsch zusammen mit den Kindern und ihren Familien im Pfarrsaal stärken. Dafür ein herzliches Dankeschön an das Team der Kita St. Anna.

Da ist Musik drin – Danke für 125 Jahre Musikverein Mahlberg

Zum Ende unseres Jubiläumsjahres feierten wir eine musikalische Andacht. Pfarrer Jörg Herbert und Pfarrer Matthias Ibach haben unsere Musik mit schönen Worten begleitet.

Zu Beginn eröffneten unsere Trompeten mit „Trompetissimo“ die Dankandacht. Daniela Weber begrüßte mit einleitenden Worten die Gemeinde und Pfarrer Ibach übernahm die geistlichen Worte.

Ein Blechbläßerquartett spielte das Lied „Nun danket alle Gott“, bei dem die Gemeinde mitsang.

Verschieden Musikerinnen und Musiker sprachen Dankesworte.

Dank an die Gründungsmitglieder, für das Miteinander im Verein, für diejenigen, die sich in der Jugendarbeit engagierten, für das Verständnis innerhalb der Familie für das Hobby Musik und für die Musik allgemein.

Mit „Dona Nobis Pacem“ bat der Musikverein um den Frieden in der Welt. In der Lesung ging es darum, dass Musik düstere Gedanken vertreiben kann und diesen Gedanken griff auch Pfarrer Herbert in seiner Predigt auf.

Das Musikstück „Spirit“ diente als Überleitung zu den Fürbitten, die von den Pfarrern und Musikerinnen und Musiker vorgetragen wurden.

Das meditative Musikstück „Abendmond“ das Varianten von Abend wird es wieder und Der Mond ist aufgegangen interpretierte führte zum gemeinsam gebeteten Vater unser und Friedensgruß hin.
Zusammen mit der Gemeinde wurde das Kirchenlied „Großer Gott“ intoniert und zum Abschluss folgte das Musikstück „Von Guten Mächten“.

Der Musikverein hat die Gottesdienstbesucher um Spenden gebeten. Diese Spenden gehen an den Kinder- und Familienhospizdienstes Ortenau e.V.

Doppelkonzert der JuKa mit dem Musikverein Kippenheim

Nach intensiver Vorbereitung war es am Samstag so weit: Die JuKa gab zusammen mit den Aktiven des Musikvereins Kippenheim ein Doppelkonzert. Nach intensiven Proben war es für die Nachwuchsmusiker eine aufregende Sache, „Konzertfeeling“ zu erleben.

Zur Eröffnung überzeugte die JuKa mit den Musikstücken „I Will Follow Him“, „Forrest Gump“ und „Wellerman“. Für die nächsten 3 Stücke übernahmen die Aktiven des Musikvereins Kippenheim die Bühne, bevor am Ende schließlich beide Gruppen gemeinsam musizierten. Es war ein toller Abend für die Nachwuchsmusiker, die Aktiven des Musikvereins Kippenheim und die zahlreichen Zuhörer!

Wir wollen Danke sagen!

Unser Jubiläumsjahr nähert sich dem Ende und da ist es Zeit zurück zu blicken und Danke zu sagen.

Dies wollen wir in einer Andacht unter dem Motto „Da ist  Musik drin – Danke für 125 Jahre Musikverein Mahlberg“ tun. Am 12. November um 18 Uhr feiern wir in der kath. Kirche St. Leopold in Mahlberg eine musikalische Dankandacht. Unter Mitwirkung des evangelischen Pfarrers Jörg Herbert und des katholischen Pfarrers Matthias Ibach möchten wir unseren persönlichen Dank ausdrücken. 

Der Eintritt ist frei. Wir würden uns allerdings über Spenden freuen. Diese gehen an den Kinder- und Familienhospizdienstes Ortenau e.V. 

Wir freuen uns auf euch!

Altpapiersammlung

Seit vielen Jahren sammeln wir im Frühjahr und im Herbst Altpapier. Letzten Samstag war es wieder so weit. 

Leider war das Wetter nicht nur schön und sonnig, so dass einige Helfer und Traktorfahrer recht nass beim anschließenden traditionellen Spaghetti-Essen ankamen. Trotzdem hatten alle viel Spaß bei diesem Arbeitseinsatz, bei dem immer viele kleine und große Helfer im Einsatz sind.

Wir danken allen, die uns durch das regelmäßige Sammeln des Altpapiers unterstützen. Der Erlös kommt der Nachwuchsausbildung zugute. Auch im Frühjahr werden wir wieder eine Sammlung durchführen. Bitte sammeln Sie auch weiterhin mit.

Ein herzliches Dankeschön auch allen großen und kleinen Helfern, insbesondere den Traktorfahrernund allen, die um das Abschlussessen herum tätig waren.

JuKa Mahlberg-Kippenheim bereitet sich auf Konzert in Kippenheim vor

Den heutigen Sonntag Vormittag nutzten die Musiker der JuKa Mahlberg-Kippenheim sowie die Aktiven des Musikvereins Kippenheim um ein Konzert der besonderen Art vorzubereiten:
Am Samstag, 4. November 2023 geben beide Gruppen gemeinsam ein ca. einstündiges Konzert im neuen Bürgerhaus in Kippenheim. Neben Stücken, die die JuKa und das Orchester des Musikvereins Kippenheim jeweils alleine spielen, werden auch zwei Stücke gemeinsam gespielt.

Für unsere Nachwuchsmusiker war die heutige gemeinsame Probe eine tolle Erfahrung.

50 Jahre Eingemeindung Orschweier

Am 01. Oktober feierte die Stadt Mahlberg die Eingemeindung Orschweiers vor 50 Jahren. Zu diesem Anlass durfte unser Klarinettenensemble, neben dem MGV & Singkreis Orschweier und dem Musikzug Orschweier, die Feierlichkeiten musikalisch umrahmen.

Mit schwungvollen Musikstücken, wie „Willkommensgruß“, „Swinging Safari“ und „Ain’t she sweet“ wurde das kurzweilige Festbankett aufgelockert.

Das Ensemble verbreitete nach den Reden, dem Videofilm und dem Theaterstück, bei der Bürgerschaft, sowie bei der politischen und kirchlichen Prominenz, gute Laune.

Lindenhock

Kaum sind die Sommerferien vorüber, schon hatten wir unseren nächsten Event.
Der Lindenhock wurde von uns nun schon zum zweiten Mal an der Stadthalle veranstaltet und war wie letztes Jahr ein großer Erfolg.

Am Freitag eröffnete die Jugendkapelle aus Reichenbach das Programm. Leider kam dann der erste Regen und die Reichenbacher musste ihren Auftritt jäh beenden. Die Jugendkapelle aus Ottenheim hat daraufhin auf der Bühne in der Stadthalle Platz genommen. Den musikalischen Abschluss bildete die Schorleband aus Mahlberg.

Wittmann’s Catering sorgte an beiden Tagen für das leibliche Wohl und wir vom Musikverein hatten unseren berühmten Cocktailstand aufgebaut. Als Nachtisch kamen unsere Crêpes bei den Besuchern sehr gut an.

Der Samstag stand ganz unter dem Zeichen der Familie. Für Alt und Jung war alles Mögliche geboten. Unsere Jugendkapelle Mahlberg-Kippenheim hat das Programm zu Kaffee und Kuchen eröffnet. Vier Tanzgruppen von Dance Surprise aus Mahlberg haben das Nachmittagsprogramm sehr bereichert. Kinderschminken und eine Tombola rundeten das Angebot ab.
Abends sorgten die Musikvereine Oberschopfheim und Malterdingen für musikalische Leckerbissen.

Wir möchten uns bei allen Mitwirkenden und Besuchern bedanken, ohne euch wären zwei so schöne Festtage nicht möglich gewesen.

Workshop für Klarinetten

Sommerpause für den Musikverein, heißt nicht, dass wir nicht üben.

Dirigentin Melanie Huber hat die Klarinetten zu einem besonderen Workshop eingeladen. 12 Klarinettistinnen und Klarinettisten sind dem Ruf gefolgt und haben einen Vormittag lang vieles über Fingertechnik, Atmung, Haltung und Artikulation gelernt.

Wie bereite ich mich auf die Proben vor? Was hat ein Trinkhalm mit Atemtechnik an der Klarinette zu tun? Wie gelingt ein starkes und ausdrucksvolles Stakkato?

Die gelernten Grundtechniken wurden auch gleich in Trios, Quartetten und Quintetten umgesetzt und jeder hat gespürt, wie sich die gelernten Übungen umsetzen lassen. Zuletzt haben wir auch schon ein Musikstück für das nächste Frühjahreskonzert geübt.

Bei all dem Üben durfte auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommen. Mit selbst gebackenem Kuchen und Getränken konnten wir uns in der Pause und zum Ende stärken.

Es war ein toller, lehrreicher Vormittag und wir werden so einen Workshop bestimmt wiederholen. Vielen Dank Melanie!

Abschlussprobe

Dieses Jahr fand unsere Abschlussprobe am ersten Freitag in den Sommerferien statt. Wie immer probte die Jugendkapelle gemeinsam mit dem „großen“ Orchester.

Die Bühne der Stadthalle war zum Bersten gefüllt mit probewilligen großen und kleinen Musikerinnen und Musikern. Dirigentin Melanie Huber hat zusammen mit Jugendkapellendirigentin Daniela Weber drei Musikstücke für die einstündige Probe ausgesucht. Aus dem Repertoire der Jugendkapelle wurde der Raiders Marsch, die Titelmelodie von Indiana Jones und die allseits bekannte Titelmelodie des Spielfilmes Forest Gump geprobt. Melanie Huber gab den Musikerinnen und Musikern kleine Tipps und korrigierte einige Dynamikfehler. Aus den Musikstücken des großen Orchesters wurde Winnetou und Old Shatterhand geprobt.

Damit die Geselligkeit nicht zu kurz kam wurde im Anschluss an die Probe gemeinsam gegessen und getrunken. Auch das durchwachsene Wetter tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Bei gemeinsamen Gesprächen ließ man das erste halbe Jubiläumsjahr Revue passieren und so verging der Abend viel zu schnell.

Wir wünschen allen einen schönen Sommer und wir freuen uns schon auf die zweite Hälfte unseres Jubiläumsjahres.

Hock im Städtle

Am letzten Wochenende vor den Sommerferien war es so weit: Der erste Hock im Städtle stand an. Der Stadtfestablöser wurde von der Stadtverwaltung in Absprache mit den Vereinen vom ersten Oktoberwochenende auf das letzte Wochenende vor den Ferien gelegt.

Das Wetter war großartig und so strömten die Besucher auf das Fest. Bei uns gab es Gyros, Wust, Currywurst, Fladenbrot, Crêpes und natürlich leckere Cocktails. Die Besucher des Hocks im Städtle fanden unser Angebot wohl lecker und abwechslungsreich und so bildeten sich schon bald Schlangen mit hungrigen und durstigen Festbesuchern. 

Gegen Abend wurde dann der Cocktailstand zum wahren Dauerbrenner bei den Gästen. 

Am Sonntag ging es dann auch gleich wieder in die Vollen. Die Herzblutmusikanten spielten auf der Bühne auf und viele Hockbesucher nutzten die aufgestellten Biergarnituren und aßen bei uns zu Mittag. 

Für uns war der Hock im Städtle ein voller Erfolg und wir haben das Wochenende trotz der vielen Arbeit sehr genossen. 

An dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank an alle Helfer, die mit uns das Fest gerockt haben und an alle Besucher, die uns unterstützt haben.

JuKa Mahlberg-Kippenheim trotz der Hitze auf dem Schulfest der Grundschule Kippenheim-Schmieheim

Bei hochsommerlichen Temperaturen nutzte die JuKa Mahlberg-Kippenheim das Schulfest der Grundschule Kippenheim-Schmieheim, um etwas Werbung für die Blasmusik im Allgemeinen und den Musikverein Kippenheim im Besonderen zu machen. Da es auf der Bühne im Schlosspark in Schmieheim zu heiß war, wurden die Instrumente kurzerhand unter dem nächsten Baum ausgepackt. Dort gab die Gruppe noch ein letztes Mal vor den Sommerferien ihr aktuelles musikalischesProgramm zum Besten.

Projektkonzert war ein großer Erfolg

Am 01. Juli war es endlich soweit: das Konzert mit unseren ehemaligen Musikern konnte starten.

Die Stadthalle in Mahlberg war mit Kinoplakaten und Blumen von Floristik Wildkraut geschmückt und im Außenbereich standen Biergarnituren und ein Barwagen bereit. Birgit Bührer hatte mit ihrem Team des Partyservices für die Bewirtung nach dem Konzert alles vorbereitet.

Als die Konzertbesucher die Stadthalle betraten, wurden sie mit frischem Popcornduft empfangen und konnten sich so für die Filmmusik, die beim Konzert zum Besten gegeben wurde, in Stimmung bringen.


Nach der Begrüßung durch Daniela Weber wurde das Konzert mit “Zarathustra 2001” bombastisch eröffnet. Am Konzert nahmen ca. 30 ehemalige Musikerinnen und Musiker teil, auch Reinhard Funk unser ehemaliger Dirigent, hatte sich dem Klarinettenregister angeschlossen. Zudem spielten noch 5 Familienangehörig von aktiven und ehemaligen Musikern mit. Gabriel an der Trompete hatte an diesem Abend sein erstes Konzert mit dem „großen“ Orchester.


Mit “At Worlds End” wurden die Konzertbesucher in die Welt der Piraten versetzt und mit “Spirit – der wilde Mustang” gab es Musik von einem Zeichentrickfilm. Danach folgte ein wahrer Dauerbrenner. “James Bond 007” hat der Musikverein Mahlberg immer wieder einmal im Programm.

Einen Höhepunkt setze die Sängerin Maddy Eichhorn mit dem Lied “Skyfall” zum gleichnamigen James-Bond-Film. Als letztes Musikstück stand “Moments for Morricone” auf dem Programm. Das Publikum riss es buchstäblich von den Stühlen und forderte eine Zugabe. Mit der Filmmusik zu “Winnetou und Old Shatterhand” waren die Zuhörer aber noch nicht zufrieden und so gab es als zweite Zugabe die Musikerhymne “Wir Musikanten”.


Sibylle Keßler führte mit Anekdoten durch das Programm, welche manchen Musikern und Zuhörern immer wieder ein Lächeln aufs Gesicht zauberte.

Danach strömte das Publikum und die Musikerinnen und Musiker ins Freie um sich zu stärken und bei viel Spaß und guten Gesprächen den Abend ausklingen zu lassen.

JuKa Mahlberg-Kippenheim unterhält die Besucher des Bockbierfestes in Kippenheim

Im Rahmen des Kippenheimer Bockbierfestes unterhielten die Nachwuchsmusiker aus Mahlberg und Kippenheim die Besucher des „Familientags“. Ein tolles Heimspiel für die Kippenheimer Musiker der Jugendkapelle! Einige erwachsene Musiker des Musikvereins Kippenheim nutzten diesen Auftritt, um die Jugendkapelle besser kennen zu lernen. Sie unterstützten die Nachwuchsmusiker in den letzten beiden Proben und beim Auftritt. Dafür herzlichen Dank! Ein Dank auch an die anwesenden Familien und Freunde der Nachwuchsmusiker, die die musikalischen Darbietungen mit viel Applaus bedachten.

Der schönste Auftritt des Jahres

Am letzten Samstag war es so weit: wir hatten den schönsten Auftritt des Jahres!

Wir durften bei der Trauung unserer Klarinettistin Julia und ihrem Mirko musizieren. In der evangelischen Kirche in Mahlberg durften wir beim Einzug und dem Auszug des Brautpaares spielen und auf Schloß Mahlberg haben wir den Sektempfang umrahmt.


Das Brautpaar dirigierte, auf Wunsch von Julia, den Marsch „Schwarzwälder Buben“. Danach erhielten Julia und Mirko die traditionelle „Kieskanne“ als Geschenk des Musikvereins überreicht und zudem gab es noch unser „Just-Married-Wandersparschwein“ mit dem Geldgeschenk der Musikerkolleginnen und -Kollegen.


Wir wünschen euch von Herzen alles Gute für euren neuen gemeinsamen Lebensweg!

Schnupperprobe für Kinder

Unter dem Moto „7 Gründe ein Instrument zu lernen“ haben wir am 20.06.2023 alle Kinder ab 7 Jahren, Jugendliche und Erwachsene in die Stadthalle eingeladen.

Um 18.30 Uhr gings los. Während die Jugendkapelle fleißig im vorderen Teil der Stadthalle probte, wurden im hinteren Bereich Instrumente ausprobiert. Man konnte alles ausprobieren, was man wollte: Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Tenorhorn, Waldhorn, Posaune und Schlagzeug. Viele Kinder nutzten die Gelegenheit gleich alles auszuprobieren und wurden von erwachsenen Musikerinnen und Musikern dazu angeleitet. Sogar einige Erwachsene ließen sich die Instrumente zeigen und probierten fleißig mit.


Alles in allem war die Veranstaltung ein großer Erfolg und wir hoffen, dass wir einige Kinder für das musizieren begeistern konnten.

Falls ihr am 20.06. keine Zeit hattet, dann kommt doch einfach an einem Dienstag ab 18.30 Uhr in die Stadthalle zur Jugendkapellenprobe oder setzt euch mit unseren Jugendleitern per Mail unter jugendleiter@musikverein-mahlberg.de in Verbindung.